Klingler Fleisch

Fleisch und Wurstwaren

Falkenburg 33 | 8952 Irdning

Es geht wieder um die Wurst.

Michael und Franz Klingler legen großen Wert auf traditionelle Handwerkskunst und Regionalität, denn bewusstes Einkaufen
liegt seit längerem im Trend. Althergebrachte sowie selbst entwickelte Rezepte, hohe Qualität der Rohstoffe und größte Sorgfalt bei der Verarbeitung sind das Erfolgsgeheimnis des Irdninger Familienbetriebs.

Der Tag startet früh für die Brüder Michael und Franz Klingler, denn um 3.30 Uhr beginnt der Betrieb in der Fleischerei. Seit mehr als 35 Jahren veredeln die beiden Fleischermeister mit Leidenschaft Fleisch- und Wurstspezialitäten. "Qualität und Regionalität sind keine abgenutzten Worthülsen. Der Trend geht seit längerem eindeutig in diese Richtung, und in genau diese Kerbe schlagen wir seit jeher. Unsere Produkte sind keine austauschbare Billigware aus einer Massenproduktion. Gemeinsam mit Landmarkt haben wir eine durchgängige Wertschöpfungskette in der Region geschaffen und legen größten Wert auf Qualität", erzählt Michael Klingler. Der Irdninger Traditionsbetrieb der Familie Fink (später Steirerbratl) wurde von Michael Klingler vor mittlerweile sechs Jahren übernommen. Vier Mitarbeiter verarbeiten wöchentlich, je nach Bedarf, zwischen 500 und 800 kg Fleisch. Hauptlieferant ist Steirerfleisch, ein zertifizierter Bio-Schlacht- und Zerlegebetrieb aus Wolfsberg im Schwarzautal. Sämtliche Tiere wurden in Österreich geboren, gemästet, und geschlachtet. Das Rindfleisch stammt großteils aus Gumpenstein. Neben Landmarkt werden auch viele Gastrobetriebe in der Region beliefert. An der Feinkosttheke aller neun Spar Landmarkt Filialen sind unter anderem drei Leberkäsesorten (klassik, pikant und Käseleberkäse) sowie Bauernspeck und Verhackert sowie verschiedenste Hartwürste erhältlich.