Steirische Gemüsevielfalt

erobert die Tourismusregion Schladming/Dachstein und Ausseerland

Einzigartig. Frisch. Steirisch.

Grazer Krauthäuptel, Süßkartoffeln, Gurken, Erdbeeren, Kirschen und Co. kommen jetzt dreimal wöchentlich frisch direkt von steirischen Bauern aus der Südoststeiermark und dem Grazer Feld ins Ennstal, Ausseerland und Gesäuse. Das von der Landwirtschaftskammer federführend gegründete "Bäuerliche Versorgungsnetzwerk" sammelt das frisch geerntete Obst und Gemüse bei den Bauern ein und bringt es am selben Tag zu Eurogast Landmarkt. Die knackig-saftige Vielfalt liegt am Nachmittag bereits in den Eurogast Kühlräumen in Liezen und Schladming. Die Produkte variieren nach Saison und werden wöchentlich angepasst. Hotellerie und Gastronomie können ihren Gästen somit dem Trend folgend noch mehr frische, steirische Produkte auf ihre Speisekarten zaubern.

Direkt vom Bauern in die (Groß) Küchen. Mit dem BVN* hat Eurogast Landmarkt einen zentralen Ansprechpartner für die Bestellung, Lieferung und Verrechnung von einer großen Vielfalt an Produkten steirischer Produzenten.

*BVN - Bäuerliches Versorgungsnetzwerk bündelt Angebot kleiner Betriebe. Das BVN ist Österreichs erste spartenübergreifende bäuerliche Genossenschaft zur Belieferung von größeren Versorgungseinrichtungen aus einer Hand und wurde im Vorjahr federführend von der Landwirtschaftskammer Steiermark ins Leben gerufen.
Das BVN arbeitet derzeit mit rund 30 regionalen Produzenten zusammen und bietet einen breiten spartenübergreifenden Produktkatalog in geprüfter Bio- als auch konventioneller Qualität aus den Bereichen Gemüse, Obst, Fleisch, Milchprodukten, Öle, Getreide, Eier und andere.

BVN Gemüse - Bild: Foto Steinfisch

Bilder. Foto Steinfisch