Wenn Hilfsbereitschaft weite Kreise zieht

Seit der ersten Veranstaltung des Vereins "Linja-Zeichen setzen" zieht die Hilfsbereitschaft der Region weite Kreise

Im Rahmen eines Nachhaltigkeitsprojektes, an der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Gröbming, wurden bei L&M Fashion alte Jeans gesammelt. Diese wurden von den Schülerinnen und der zuständigen Lehrerin Andrea Klingler zu neuen Kleidungsstücken und Accessoires verarbeitet. Die Kunstwerke wurden beim Late Night Shopping von L&M in Gröbming und Schladming ausgestellt und verkauft. Der Erlös wurde dem Verein "Linja-Zeichen setzen!" gespendet. Angelina Stadlmann und Anja Wohlmuth haben Anfang 2018 diesen Verein gegründet. Die beiden Ennstalerinnen haben sich dafür entschieden, Menschen in schwierigen Situationen zu unterstützen. Um dies möglich zu machen, organisieren Stadlmann und Wohlmuth Vortragsabende mit namhaften Referenten, die stets unter einem Benefizcharakter stehen.

"Es freut uns sehr, dass L&M auf unser Herzensprojekt aufmerksam wurde und den Erlös der verkauften Kunstwerke der FS Gröbming an uns gespendet hat." erzählt Wohlmuth. Die Spenden wurden von Landmarkt auf € 1.000 Euro großzügig aufgerundet und von Klaus Zlatnik, Bereichsleiter von L&M, an Angelina Stadlmann und Anja Wohlmuth überreicht.

"Das Geld wird an die 3 jährige Sofia gehen, die Tochter unserer ehemaligen Studienkollegin. Sofia lebt mit einer seltenen Autoimmunerkrankung und ihre Familie stellt sich dieser Herausforderung mit sehr viel Liebe." berichtet Stadlmann.

Für Wohlmuth und Stadlmanm ist es wichtig bei ihren Projekten immer in Kooperation mit Bildungseinrichtungen zu stehen, da so vermittelt werden kann, dass soziale Kompetenz einen hohen Stellenwert im Leben hat. Die Vereinsgründerinnen sind begeistert vom eingebrachten Engagement der Schülerinnen und Schüler der FS Gröbming, sowie der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem L&M Gröbming. Sie sind davon überzeugt, dass so das Unmögliche durch Menschlichkeit und Zusammenhalt, möglich gemacht werden kann. Und es wird bereits tatkräftig an neuen Projekten gearbeitet, wie die Ennstalerinnen berichteten.

Ab sofort stehen bei allen Kassen der Landmarkt Filialen Restgeldspendenboxen. Der Inhalt wird Ende des Jahres wieder entleert, von Landmarkt verdoppelt und an den Vereein LINJA gespendet. Mit nur wenigen Cent pro Einkauf können viele vieles bewirken.